TIPP
schnell
Themen
finden

Auf dem Weg zum Burnout? - Was wir tun können und lassen müssen

VERÄNDERUNG / DR. ALEXANDER M. LOITSCH –  Der Begriff "Burnout" taucht sei einigen Jahren in ganz vielen Schlagzeilen auf und es ist längst schon nicht mehr tabu, davon zu sprechen, dass jemand darunter leidet. Trotzdem geht da allein im Sprachgebrauch einiges drunter und drüber, denn Burnout ist keine Krankheit, sagt Dr. Alexander M. Loitsch. Deshalb muss ganz genau hingeschaut werden, bevor es eine Diagnose gibt und dann geht es weiter darum, wie mit einem Burnout umgegangen wird und ob wir wirklich damit zu tun haben.
Dr. Alexander Loitsch ist Experte im Bereich Veränderung, Agiles Training und SCRUM-Coaching. Er bietet auf seiner Homepage auch einen Burnout-Test an.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Dr. Loitsch, Sie sagen, Burnout ist keine Krankheit. Was ist es denn?
Den Betroffenen werden häufig Therapien verordnet. Können die helfen?
Es ist also wichtig, die Wurzel des Übels zu bekämpfen. Das heißt, vielleicht auch die Lebenssituation und alles, was damit zusammenhängt?
Wer ist besonders gefährdet?
Wenn ich mich erschöpft fühle und glaube, ich kann dem Leistungsdruck nicht mehr standhalten: Wie kann ich dann herausfinden, ob das ein echter Burnout ist oder eine Vorstufe?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren