TIPP
schnell
Themen
finden

Das Ende der "Ähs" & "Ehms" – So werden Sie die Füllwörter los!

INSPIRATION & BERUFUNG / BARBARA MESSER – Die letzten Abi-Klausuren sind geschrieben: Endlich können die Stifte zur Seite gelegt werden! ABER ... jetzt heißt es: Stimme trainieren - Die mündlichen Abschlussprüfungen stehen bevor! Und egal ob mündliches Abi, Vortrag oder Vorstellungsgespräch ohne diese nervigen "Ääähs" klappt´s nur selten - Ein kleines Wort mit großer Wirkung: Unsicherheit, Ratlosigkeit, Nervosität! Das alles signalisieren wir durch zu viele Füllwörter. Und das obwohl wir uns doch meist gründlich auf unseren Auftritt vorbereitet haben.
Das muss nicht sein - Weg mit den "Äähs" und "Ehms", sagt Barbara Messer - Sie ist Speakerin, Autorin und Ausbildungstrainerin, und sie verrät uns heute, wie wir lästige Lückenwörter vermeiden.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Messer, Sie sind eine erfahrene Speakerin - Passiert Ihnen das mit den "Äähs" denn auch mal zwischendurch?
Wieso sollte man zu viele "Äähs" während Präsentationen oder anderen wichtigen Gesprächen oder eigentlich vermeiden?
Beim nächsten Vortrag möchte ich einen selbstsicheren Auftritt ohne "Äähs" hinlegen - Reicht es, dass ich mir das vornehme oder was kann ich bereits im voraus dafür tun?
Wenn ich diese "Äähs" und "Ehms" vermeide, kann es sein, dass kurzen, stille Pausen entstehen - Wie überbrücke ich diese Momente, ohne dass es mir unangenehm wird?
Sie raten auch dazu "dynamisch" zu sprechen - Frau Messer, wie genau ist das gemeint?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren