TIPP
schnell
Themen
finden

Der Ton macht die Musik – So steuern Sie Ihre Stimme im Streit

STIMME UND KOMMUNIKATION / BARBARA BLAGUSZ - „Das hast du ja toll hingekriegt!“ Dieser Satz kann - unterschiedlich betont und ausgesprochen - als Kompliment oder als Kritik durchgehen. Sowieso läuft rund 80 Prozent unserer Kommunikation über Körpersprache ab - und dazu gehört eben auch unsere Stimme. Im Streit, oder überhaupt in Konfliktgesprächen, nimmt sie eine besondere Rolle ein. Mit dem richtigen Ton können wir einen Streit aufheizen oder abkühlen. Aber warum verändert sich die Stimme im Streit? Wieso wird der Ton oft laut und schrill? Und wie lässt sich die Stimme wieder runterbringen?
Die Antworten darauf hat unsere Expertin Barbara Blagusz (sprich Вlaguss). Sie ist Stimm- und Sprachtrainerin und Kommunikationsexpertin.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Blagusz, Sie sagen: Mit unserer Stimme können wir einen Streit anheizen - oder auch abkühlen. Wieso?
Oft merken wir im Streit gar nicht, dass sich die Stimme verändert. Warum ist das so?
Wieso wird die Stimme in Konflikten oft laut und schrill?
Ist es überhaupt möglich, meinen Ton im Streit ganz bewusst zu kontrollieren?
Kann ich eine Art von Selbststeuerung der Stimme lernen - vielleicht außerhalb der eigentlichen Konfliktsituation?
Nicht immer schaffen wir es, im Streit die Fassung zu bewahren. Haben Sie Tipps, wie sich die Stimme wieder runterbringen lässt?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren