TIPP
schnell
Themen
finden

Die Sonne im Herzen - So konservieren wir den Sommer

IMPULSGEBERIN UND EMOTIONSEXPERTIN FÜR UNTERNEHMEN / CHRISTINE HOEFT – Auch wenn der ein oder die Andere noch hartnäckig in Shorts und T-Shirt durch die Gegend laufen ... So langsam müssen wir es wohl akzeptieren: Der Sommer ist vorbei! Die Tage werden merklich kürzer, der Wert auf dem Termometer hat sich halbiert und die Sonne lässt sich auch nur noch selten in ihrem vollem Glanze blicken. Schon beim Gedanken an die bevorstehenden kalten Jahreszeiten steigt uns schon die Miesepeter-Stimmung zu Kopf. Dabei gibt es ein Geheimrezept für gute Vibes im Herbst und Winter
- Wie wir es schaffen, den Sommer zu konservieren, damit wir noch ganz lange davon zehren können, das verrät uns jetzt Christine Hoeft. Sie ist Impulsgeberin und Emotionsexpertin für Unternehmen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Hoeft, der Sommer ist kaum vorbei, da sieht man auch schon die ersten langen Gesichter - Wie kommt es zu dieser, sagen wir mal "Summertime Sadness"?
Oft kippt die Stimmung erst so richtig, wenn wir an all die schönen Sommer-Momente denken: Lange Abende im Freien, Sonne, Strandurlaub ... Welche Bedeutung haben diese Erinnerungen für uns?
Also am besten konservieren wir unsere Sommer-Emotionen - Aber wie funktioniert das, Frau Hoeft?
Im Job ist es besonders schwierig sich sonnige, gute Gedanken zu machen... Nur ich kann ja schlecht den ganzen Winter lang mit den Kollegen über den Sommerurlaub quatschen - Haben Sie da einen besseren Tipp?
Frau Hoeft, könnten wir das Mindesthaltbarkeitsdatum unseres Sommers auch bis ins Unermessliche verlängern?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren