TIPP
schnell
Themen
finden

Digital ist egal! - Warum der Mensch im 21. Jhd. in den Mittelpunkt rückt

DIGITAL LEADER, FÜHRUNGSKULTUR, MANAGEMENT / BARBARA LIEBERMEISTER - Die Menschheit vernetzt sich rasend schnell und die Welt wird immer digitaler. Das ist so und das macht auch vielen Menschen Angst. Vor allem den Arbeitnehmern. Viele sind total verunsichert. Glaubt man vielen Überschriften und Schlagzeilen, dann werden ganz viele demnächst wegdigitalisiert sozusagen. Dabei sollten wir uns eigentlich gar nicht so große Sorgen machen, sagt Barbara Liebermeister. Sie geht sogar noch einen Schritt weiter und behauptet: Digital ist egal!
Was es damit auf sich hat, das wollen wir jetzt direkt mit ihr klären. Unsere Expertin Barbara Liebermeister ist Managementberaterin, leitet das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter und sie ist Autorin des Buches "Digital ist egal. Mensch bleibt Mensch - Führung entscheidet".

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Liebermeister, der Buchtitel ist ja schon ziemlich provokativ - warum?
Sie sagen also, die Beziehungen zu Menschen und nicht die Technologien sind der Erfolgsfaktor des 21. Jahrhunderts?
Gerade im digitalen Zeitalter änder sich alles rasend schnell. Warum haben Sie keine Sorge, dass der Mensch nicht doch dabei auf der Strecke bleibt?
Wir müssen jetzt mal konkret werden und deshalb die Frage: was müssen wir Menschen denn tun, um weiter erfolgreich zu bestehen?
Das heißt, je technischer, technologischer und digitaler alles um uns herum wird, desto mehr sollten wir uns auf die Werte besinnen, die nur wir Menschen haben?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren