TIPP
schnell
Themen
finden

Endorphine und Co. - Warum Laufen glücklich und kreativ macht

LAUFEN/RUNNERS POINT - Das passende Schuhwerk anziehen und loslaufen - einfacher geht es kaum. Manche wollen den Kopf frei bekommen, manche trainieren für den nächsten Marathon und wieder andere zieht schlicht der Bewegungsdrang nach draußen - oder aufs Laufband. Das Schuhe schnüren lohnt sich - denn Laufen macht glücklich und auch kreativ! Unser Lieblingssport unterstützt den Abbau von Stresshormonen und setzt Endorphine frei. Aber ab welchem Punkt ist das so? Wann macht Laufen wirklich glücklich und was muss ich beachten?
Darüber sprechen wir jetzt mit Frank Eickmann. Er ist Diplom-Sportlehrer, leidenschaftlicher Ausdauersportler und Experte bei "RUNNERS POINT".

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Eickmann: warum ist Laufen denn auch für meine Seele gut und nicht nur für den Körper?
Was genau passiert denn in meinem Körper beim Laufen, das für diesen Entspannungs- und Frischekick verantwortlich ist?
Viele Läufer sprechen ja von dem Moment des absoluten Glücksgefühls beim Laufen - sind das auch die Endorphine?
Herr Eickmann: warum macht uns Laufen kreativer? Ist doch eigentlich jetzt keine "Kopfarbeit"?
Das hört sich ja alles ganz gut an und sollte Grund genug zum Laufen sein. Dennoch: Für Anfänger sind die ersten Laufrunden ja meist die schwierigsten. Wie kann ich meinen inneren Schweinehund überwinden und auch dran bleiben?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren