TIPP
schnell
Themen
finden

Geheimrezept für mehr Glück - Und das gibt es doch!

ERFOLG UND GLÜCK / STEFAN DEDERICHS - Glück kann man nicht kaufen! Oder doch? Was uns Mama und Papa schon vor Jahrzehnten beigebracht haben, wollen Experten jetzt widerlegen. Forscher der Harvard Business School haben herausgefunden, dass wir uns - zumindest teilweise - glücklich kaufen können. Bezahlen wir im Alltag für Dinge, die uns Zeit ersparen, sind wir, laut Studie, zufriedener. (Fahren wir beispielsweise mit dem Auto in die Waschanlage und LASSEN putzen, anstatt selbst zu putzen, erspart uns das Zeit und Stress und wir könnten uns wohler fühlen, so die Harvard Forscher.) Weniger Zeitdruck gleich mehr Zufriedenheit und Glück - kann das sein? Wir sprechen jetzt mit einem Glücksexperten über genau diese Theorie.
Stefan Dederichs ist Unternehmer, Redner und Autor des Buches "GLÜCKSMACHER, zum Glück gibts...Wege!". Er nennt sich selbst auch Glücks- und Rhetoriktrainer.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Dederichs, in der neuen Studie der Harvard Business School geht es darum, dass Geld und Zeit mehr Glück bringen sollen. Was sagen Sie als Glücksbringer dazu?
Wenn man die Studie richtig interpretiert, müsste doch jeder von uns sich sein Leben anschauen und in Bezug auf Geld und Zeit etwas ändern, oder?
Kann man sich Glück wirklich erarbeiten, oder ist das einfach da oder eben nicht?
Sie bezeichnen sich selber als Glücksbringer - wie bringen Sie den Menschen Glück?
Hat Glück immer nur etwas mit finanzieller Sicherheit zu tun?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren