TIPP
schnell
Themen
finden

Jubeln, Brüllen oder pures Gelangweiltsein - Was sind Sie für ein Fußballtyp?

MOTIVATION / MATTHIAS HERZOG - Keiner kann sich dem EM-Fieber so richtig entziehen. Egal, ob Freunde, Verwandte oder Fußballmuffel - irgendwie trifft man sich dann doch vor dem Fernseher, in der Kneipe oder beim Public Viewing. Meist treffen da aber auch Welten aufeinander und es können die Fetzen fliegen. Während der eine laut brüllt: "Das war doch im Leben nicht abseits!", sagt der andere widerum ganz gelassen beim Gegentor: "Naja, wir können uns da sowieso nichts für kaufen!". Ganz schlimme Kaliber reißen vor Wut bald das ganz Haus ab, während sich leidenschaftliche Fans eher das Trikot beim Jubel vom Leib reißen. Beim Fußball kann ein ganz ruhiger Zeitgenosse zum beinharten Fanatiker werden - es gibt also verschiedene Fußballtypen.
Und darüber sprechen wir mit Matthias Herzog. Er ist Vortragsredner, Motivations- und Persönlichkeitsexperte.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Herzog, einer, der eigentlich ein ruhigerer oder vielleicht sogar schüchterner Typ ist, geht beim Fußball so richtig auf. Wie kann sowas sein?
Bierbecher werfen, laut brüllen oder sogar Gegenstände zerstören, wenn's ein Gegentor gibt. Kann so ein Typ noch ein normaler Fan sein?
Oft hört man auch den Satz "der Bessere soll gewinnen". Was ist von so einem Fußballtyp zu halten?
Während der EM werden jetzt auch viele sagen "Fußball interessiert mich eigentlich nicht, aber bei der WM oder EM bin ich dabei." Kann man solche Fans beim Fußballgucken ernstnehmen?
Ein absoluter Fußballmuffel guckt ausnahmsweise mit seinen Freunden, die große Fußballfans sind. Wie sollen die Mitgucker mit ihm umgehen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren