TIPP
schnell
Themen
finden

Komma? Klar! - So wichtig ist fehlerfreies Schreiben bei WhatsApp

TEXT UND WORT / PAMELA OBERMAIER - "Kommst du Freibad?" oder "Hast du Hausaufgaben" – "typisch Jugendsprache", denken wir da. Aber wie schreiben wir "Erwachsenen" eigentlich – z.B. bei WhatsApp oder in Mails. Stimmt hier immer der Satzbau oder lassen wir auch einfach mal die Artikel weg? Setzen wir jedes Komma oder schreiben wir einfach drauf los? Und was ist eigentlich mit "Das" mit einem oder mit zwei "s"? In Textnachrichten an Freunde nehmen wir die Zeichensetzung oft auch nicht so genau. Ernster wird es da schon bei offiziellen Mails z.B. an den Chef.
Wie wichtig gute und fehlerfreie Texte sind, darüber sprechen wir jetzt mit Pamela (Anmerk.: Ausgesprochen wie geschrieben) Obermaier. Sie ist Expertin für Sprachwirkung, Rechtschreibung und Kommunikation.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Obermaier, Sie behaupten, dass fehlerfreie Texte genauso ein sichtbarer Ausdruck von Kompetenz seien wie ein ausdrucksstarkes Auftreten. Was meinen Sie damit?
Ist es denn wirklich so wichtig, auch im privaten Bereich z.B. bei einer WhatsApp-Nachricht an Freunde fehlerfrei zu schreiben?
Durch WhatsApp und Co schreiben wir ja heutzutage sehr viel. Ist es da nicht normal und ein Wandel der Sprache, dass die Sätze verkürzt werden und nicht jedes Komma gesetzt wird?
Was könnte das für Folgen haben, wenn wir nie auf Rechtschreibung und Kommasetzung achten? Glauben Sie, in offiziellen Mails fällt es uns dann schwerer, korrekt zu schreiben?
Eine letzte Frage an Sie, Frau Obermaier, schreiben Sie immer korrekt oder gibt es Situationen, in denen Sie ein Komma auch mal weglassen z.B. bei einer kleinen Notiz, einem Memo, an sich selbst?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren