TIPP
schnell
Themen
finden

Mehr Drama, Baby! - Warum wir öfter wie im Theater sprechen sollten

RHETORIK UND CHARISMA / GERO TEUFERT – "Wo Worte selten sind, haben sie Gewicht." - Das besagt zumindest ein Zitat aus Shakespeares Theaterstück "König Richard III.". Dabei ist es doch witzigerweise gerade das Theater, das von Worten und einer außergewöhnlichen Sprache lebt: Die Bühnensprache um genau zu sein! Dank ihr schaffen es Schauspieler zum Beispiel Texte zum Leben zu erwecken und Menschen auch bis in die hintersten Ränge zu erreichen. Doch richtiges Sprechen muss keine große Kunst sein -

Gemeinsam mit unserem Rhetorik-Experten Gero Teufert wollen wir herausfinden, was wir alles von der Theater-Sprache lernen können und wie das - im übertragenen Sinne - auch ohne Bühne für Applaus im Alltag sorgt - Gero Teufert ist außerdem Experte für Kommunikation und Charisma und hat das Buch "Schlagfertigkeit für Dummies" geschrieben.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Teufert, was ist das Besondere an der Bühnensprache?
Können wir etwas davon auch fernab der Bühne anwenden?
Auch die letzten Reihen können im Theater alles verstehen, was auf der Bühne gesagt wird, dabei brüllen die Schauspieler keinesfalls. Während einer Rede auf der großen Familienfete möchte ich auch, dass mich jeder hört - Wie gelingt das?
Der Schaupieler schafft es, dass ihm alle Zuschauer gebannt zusehen und zuhören. Wenn ich im Job einen Vortrag halten muss, möchte ich auch die ganze Aufmerksamkeit haben - Wie kann das klappen?
Im Theater wird ja alles sehr dramatisch gespielt und Mimik und Gestik extra überzogen dargestellt - Auf der Bühne hat das eine tolle Wirkung, aber kann ich das auch in ein Alltags-Gespräch übertragen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren