TIPP
schnell
Themen
finden

Mit Bauchgefühl zum WM-Sieg - Warum sich Jogi Löw auf seine Intuition verlässt

KOMMUNIKATION UND FÜHRUNG / MARKUS HORNUNG - Jeder will mit, aber es sind nur 35 Plätze frei. Die Zusammenstellung des WM-Kaders gehört sicherlich zu den schwierigsten Aufgaben unseres Nationaltrainers. Welcher Spieler ist besonders fit, wer hat eine starke Saison gespielt, wer bedeutet zu viel Risiko für die Mannschaft? Am Ende möchte Jogi Löw elf seiner besten Männer auf den Rasen schicken. Doch nicht nur Statistiken spielen bei der Aufstellung des National-Teams eine große Rolle. Auch die ein oder andere Überraschung könnte es im Kaders geben. Denn: Bei seiner Auswahl achtet der Trainer vor allem auf sein Bauchgefühl! Aber was bedeutet eigentlich Bauchgefühl und gibt es auch Entscheidungen, die wir besser nicht mit dem Bauch treffen sollten?
Das uns mehr klären wir nun mit unserem Experten Markus Hornung. Er ist Berater und Redner im Bereich "Emotionale Intelligenz" und "Emotionen im Business".

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Hornung, was ist überhaupt das Bauchgefühl?
Für Jogi Löw spielt das Bauchgefühl bei der Qual der Wahl eine wichtige Rolle. Was ist denn das Positive an Menschen, die auf ihren Bauch hören?
Kann der Trainer sich denn auf sein Bauchgefühl wirklich verlassen oder sind Fehlentscheidungen trotzdem denkbar?
Gibt es denn auch Entscheidungen, die wir nicht aus dem Bauch, sondern mit dem Kopf treffen sollten, Herr Hornung?
Aber jetzt interessiert mich doch noch Ihr persönlichs Bauchgefühl, Herr Hornung. Wer wird als Sieger bei der Fußball-WM 2018 vom Platz gehen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren