TIPP
schnell
Themen
finden

Richtig lagern im Winter - Retten Sie Ihr Bier vor Väterchen Frost

BRAUEREI UND BIER / VELTINS - Ein langer Arbeitstag geht zu Ende. Sie freuen sich auf einen gemütlichen Pokerabend mit Freunden, doch dann DAS! Die Bierflaschen, die im Gartenschuppen auf ihren Einsatz gewartet haben, sind gefroren. Die Flaschen sind geplatzt und eine Bierlache hat sich auf dem Boden ausgebreitet. Klasse! Der Kasten Bier wurde komplett umsonst gekauft. So etwas ist nicht nur ärgerlich, sondern über Dauer auch teuer. Deswegen müssen wir gerade in der kühleren Jahreszeit darauf achten, wie und wo wir unser Bier lagern. Schließlich sinken die Temperaturen nachts schnell unter den Gefrierpunkt. Die Folge: Das Bier wird nicht nur gekühlt, sondern schockgefrostet. Kälte und Frost können Auswirkungen auf den Geschmack und die Qualität des Bieres haben. Doch wo lagern wir die Bierkästen im Winter am Besten? Worauf müssen wir bei der Lagerung achten? Und ist Bier, das einmal Frost abbekommen hat, wirklich ungenießbar?
Ulrich Biene von der Brauerei C.& A. Veltins hat Antworten auf genau diese Fragen. Er gibt Tipps, worauf Sie bei der Lagerung im Winter achten müssen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Was sind denn geeignete und ungeeignete Lagerstellen?
Was ist das größte Problem, wenn Frost an die Bierflasche gelangt?
Ist denn einmal gefrorenes Bier direkt ungenießbar?
Man sollte vor allem bei heftigen Minustemperaturen aufpassen - da kann auch schnell der Kofferraum zum Verhängnis werden?
Schnelle und hohe Temperaturschwankungen sind für das Bier sowieso nicht gut, oder?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren