TIPP
schnell
Themen
finden

Ruhig Blut tut gut – Wie wir die Stressbremse ziehen

GELASSENHEIT / CHRISTIAN HOLZHAUSEN – Wir leben in hektischen Zeiten, schließlich sind wir immer und überall informiert und setzen uns Tag für Tag auch gerne mit  unglaublich vielen Themen auseinander. Unter Stress kriegen wir dann aber nichts auf die Reihe. Wir machen uns schon lange vor einem Termin verrückt, diagnostizieren bei Dr. Google, stressen uns vor der Arbeit oder zweifeln an unserer Kindererziehung. Und wirken dann hektisch und unzuverlässig – Ganz schlecht im Job, sowas!
Wie wir die Stressbremse ziehen können, das sagt uns jetzt unser Experte Christian Holzhausen. Er ist Unternehmer, Coach und Trainer und nennt sich selbst Anstifter zu mehr Gelassenheit.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Holzhausen, liegt in der Ruhe wirklich die Kraft?
Stichwort Information. Wenn ich mich besonders gut vorbereiten möchte auf ein Thema oder einen Termin, dann kann ich ganz viele Informationsquellen anzapfen. Ist da weniger manchmal mehr?
Wie schaffe ich es, nicht ständig in Aktionismus zu verfallen?
Kann man Ruhe und Gelassenheit wirklich lernen? Ich dachte immer, das ist eine Typfrage? Hier die, die nix aus der Ruhe bringt und auf der anderen Seite die Hektiker.
Gehört zur Gelassenheit auch die Erkenntnis, dass Fehler oder Unwissenheit menschlich ist? Und Mut, das dann zuzugeben oder geschehen zu lassen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren