TIPP
schnell
Themen
finden

Tatort: Klassenzimmer – Wer hat Schuld am Grundschul-Mobbing?

BERATUNG, COACHING UND KONFLIKTMANAGEMENT / ANDREAS SCHMIED - Es wird gebolzt, gerauft, gezickt und geärgert - Kleine Neckereien haben wir wohl alle schon auf dem Schulhof erlebt. Besonders zur Grundschulzeit gehörte das einfach mit dazu. Und natürlich necken und hänseln sich auch die Kleinen von Heute immer noch gerne zum Spaß - Doch immer öfter wird aus kindlichem Spaß bitterer Ernst. Schulmobbing: Wenn Kinder Kinder bösartig schikanieren, ausgrenzen oder sogar körperlich angreifen.
Doch wer ist eigentlich dafür verantwortlich, dass Mobbing zu einem zunehmenden Problem auf dem Schulhof wird und was können Eltern und Lehrer dagegen unternehmen, das klären wir jetzt mit unserem  Experten Andreas Schmied. Er ist Unternehmensberater, Experte für Lebensglück und auch Anti-Mobbing-Coach.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Schmied, kleine Neckereien gehörten doch schon immer zum Schulalltag dazu - Jetzt ist aber auch immer häufiger von Mobbing auch an Grundschulen die Rede. Die Kinder werden also immer jünger - Womit hängt diese Entwicklung zusammen?
Wo liegt die Grenze zwischen harmlosen Hänseleien und Schulmobbing?
Wer ist "Schuld" daran, dass es mittlerweile schon an Grundschulen Mobbinvorfälle gibt?
Sind Eltern auch ein Stück weg machtlos? - Sie sind ja nicht dabei, wenn die Kinder in der Schule sind.
Welche Maßnahmen sollten Lehrer in solchen Fällen ergreifen?
Kinder für Empathie sensibel machen, sodass es gar nicht erst zu Mobbing kommt oder Kinder mental stärken, damit sie sich gegen Mobbing wehren können - Was ist Ihrer Meinung nach wichtiger?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren