TIPP
schnell
Themen
finden

"Und schon wieder" - 5 Tipps, unliebsame Dinge mit Begeisterung zu machen

BEGEISTERUNG UND MOTIVATION / RALF R. STRUPAT - Sie begleiten uns täglich und rauben uns die Zeit - Dinge, die uns keinen Spaß machen, uns lästig sind, aber trotzdem getan werden müssen. Auf der Arbeit fängt das meist an: Sie müssen sich mit einem nervigen und hartnäckigen Kunden rumschlagen - der Chef will das so. Stimmungstief. Zuhause geht's dann weiter: der Sohnemann hat die Fenster mit Wachsmalstiften beschmiert. Und jetzt auch noch Fensterputzen! Die Krone setzt dann noch der Partner auf - er ist nach der Nachtschicht mit einer Autopanne liegen geblieben und muss abgeholt werden. Na toll! Von Begeisterung keine Spur. Aber auch hier kann man noch einen Funken Begeisterung rausziehen.
Wie das geht und wie man die Begeisterung dauerhaft in den Alltag einbaut, das weiß unser Begeisterungsprofi. Ralf R. Strupat ist Coach, Redner und Experte für gelebte Begeisterung und jetzt bei uns zum Interview.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Strupat, vor allem Hausarbeit ist ja nicht gerade ein Spaßfaktor Nummer eins. Wie funktioniert es da mit der Begeisterung?
Auch im Job gibt es unliebsame Situationen. Wie kriege ich da meine Begeisterungskurve wieder nach oben?
Kinder sind was Wunderbares, aber auch kräftezehrend. Ihr Tipp für mehr Begeisterung mit den Kindern?
Plötzliche Ereignisse, wie zum Beispiel nachts einen abholen, nerven. Wo ist da die Begeisterung?
Gibt es einen Tipp, wie wir uns ständig daran erinnern können, Dinge mit einem Funken Begeisterung anzugehen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren