TIPP
schnell
Themen
finden

Veränderung statt Frust! - Loslassen kann auch guttun

HERZ-KÖRPER-SEELE / SABINE THALMAYR - „Ab sofort möchte ich mit der Famille mehr Zeit draußen verbringen“ oder „Ab heute sitze ich weniger vor dem Bildschirm!“ - Diese Sätze höre ich bei Freunden und Kollegen in diesen Wochen immer öfter. Kein Wunder, immerhin verändert sich nicht nur die Natur im Frühling, sondern auch unsere innere Einstellung. Diese Motivation kann allerdings, ähnlich wie bei Neujahrsvorsätzen, schnell umschlagen in Frust und Ernüchterung, weil es nicht klappt... Kennen wir ja alle. Denn sich zu verändern heißt: Gewohnheiten verändern - und dafür braucht unser Gehirn Zeit, sagen Neurowissenschaftler. Das gilt auch für Veränderungen, die uns einfach so erwischen im Leben.
Für alle brauchen wir Mut und müssen bereit sein! Das sagt unsere Expertin Sabine Thalmayr von www.herz-koerper-seele.de. Sie ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Vortragsrednerin.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Thalmayr, warum fallen uns Veränderungen eigentlich so schwer und ist es ein Unterschied, ob ich sie selber will?
Sie sagen: Um uns zu verändern, müssen wir mutig und bereit sein. Haben Sie da ein Beispiel?
Gibt es Veränderungen von außen, wo wir mit uns geduldiger sein müssen?
Beim Stichwort "loslassen" fallen mir sofort Eltern ein, die ihre fast erwachsenen Kinder gehen lassen müssen. Was raten Sie denen?
Warum tun uns grundsätzlich Veränderungen Ihrer Meinung nach so gut?
Stichwort Keller ausmisten - warum ist sowas so gut für uns?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren