TIPP
schnell
Themen
finden

Waldgipfel in Berlin - Was unsere Wälder krank macht

UMWELTSCHUTZ UND GESUNDHEIT / MATTHIAS LANGWASSER – Wenn die Bundesregierung zu einem Gipfel nach Berlin einlädt, dann ist das in der Regel kein gutes Zeichen. Dann steckt meist irgendeine Krise dahinter. Am Mittwoch (25.9.) lädt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner Politiker und Experten zum Waldgipfel ein. Und das sollte uns alle alarmieren. Unseren Wäldern geht es schlecht und das wirkt sich natürlich auch auf Tiere und Menschen aus. Was macht den Experten am meisten Sorgen? Wie schlecht geht es unserem Wald wirklich? Und was können wir dagegen tun? Das klären wir mit Matthias Langwasser. Er ist Experte auf den Gebieten Umweltschutz, Natur und Gesundheit.

 
 
  Teaser mp3 mus
Was würden Sie persönlich sagen: Wie krank sind Deutschlands Wälder aktuell?
Was bereitet Ihnen die größten Kopfschmerzen?
Wieviel davon ist denn menschgemacht - und wozu können wir nichts?
Experten plädieren ja schon lange dafür, mehr auf Mischwälder zu setzen und nicht auf monotone Fichtenwälder. Was wäre der Vorteil und warum passiert das nicht?
Ministerin Klöckner glaubt, dass in den kommenden Jahren 1,5 Milliarden Euro nötig sind für den Wald. Was kann die Politik konkret tun?
Haben Sie abschließend noch einen Tipp, was WIR tun können, damit es den Wäldern besser geht?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren