TIPP
schnell
Themen
finden

Wenn der Nachbar klingelt - Und wir die Hecke schneiden sollten

GARTEN / GARDENA - Sträucher und Bäume wachsen im Garten oft schneller als einem lieb ist. Eh man sich versieht, drücken sich die Zweige der Hecke schon durch den Gartenzaun und die Äste vom Ahorn ragen in Nachbars Garten.
Klar, müssen die Pflanzen wieder zurückgeschnitten werden, auch weil das Gesetz es so vorsieht. Das ist aber gar nicht immer so einfach und soll ja auch nicht unsere ganze Freizeit in Anspruch nehmen.

Wie wir da am geschicktesten vorgehen, darüber sprechen wir jetzt mit Heribert Wettels von Gardena.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Wettels, zuerst einmal eine rechtliche Frage: Muss ich mich immer darum kümmern, wenn meine Hecke, bzw. Baum, Strauch über die Grundstücksgrenze wächst?
Kann ich beeinflussen, in welche Richtung die Pflanzen wächst?
Gartenarbeit soll ja vielleicht auch ein kleines bißchen Spaß machen und es soll uns am Ende des Tages nicht alles wehtun. Was gehört zur Grundausrüstung, wenn ich Äste und Sträucher zurückschneide?
Wie schneide ich am besten Äste ab, die sehr weit oben sind, ohne mich in Gefahr zu bringen?
Bei dicken Ästen muss eine Kettensäge ran. Was muss ich dabei beachten?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren