TIPP
schnell
Themen
finden

Wo hab ich denn...? - So finde ich immer meine Sachen wieder!

GEDÄCHTNIS UND LERNEN / GREGOR STAUB – Wenn ich mir überlege, was an Zeit drauf geht, wenn ich was suche. Das ist beim Handy ja noch okay, das kann man anrufen. Aber wenn es erst losgeht mit Schlüsseln oder irgendwelchen Unterlagen. Oder mit Dingen, die plötzlich an Bedeutung gewinnen, weil man sie auf einmal braucht. Das kann der blöde Vierkant sein, um die Heizung zu entlüften. Oder die Pumpe für den Ball. Oder die teuren Eintrittskarten fürs Konzert, wo ich doch echt sicher war, dass ich da einen richtig guten Platz für gefunden hatte. Klar, Besserwisser sagen jetzt: leg einfach immer alles an den gleichen Ort, dann passiert das nicht.
Das krieg ich aber nicht hin und deshalb halte ich mich lieber an Gregor Staub. Er ist Gedächnistrainer, Dozent und Lernprofi und hilft mit seiner Methode „mega memory“ Erwachsenen und Kindern beim Lernen und dabei, sich Dinge besser merken zu können.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Staub, Sie sind Gedächtnistrainer geworden, weil Sie was ganz großes gesucht haben, oder?
Ist es denn sinnvoll, Dinge logisch abzulegen? Sozusagen thematisch?
Das heißt, ich kann mir den Ablageort ganz anders merken?
Kommen wir mal zu Sachen, die ich jetzt suche, weil ich sie halt noch nicht bewusst weggelegt habe. Was halten Sie denn von dem Prinzip, Schritt für Schritt vorzugehen und sich zu erinnern, wo man etwas zuletzt bewusst in der Hand hatte?
Das heißt, Suchen und Finden hat auch was mit Gefühlen zu tun?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren