TIPP
schnell
Themen
finden

Ü50 und rein in die Selbstständigkeit - Ein gewagter Schritt?

CHANGE, ZIELE & ERFOLG / RAINER PETEK - "Du wirst nicht mehr gebraucht" - in den meisten Zusammenhängen ist das kein schöner Satz. Besonders, wenn es bei Ü50-Jährigen um den Job geht. Die jungen Mitarbeiter rücken nach, sind auf dem aktuellsten Stand und man selber fühlt sich überflüssig. Eine Möglichkeit aus dieser Situation rauszukommen ist, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Das ist natürlich ein riesiger Schritt auf völlig unbekanntem Terrain. Und ob einem da die jahrelange Berufserfahrung weiterhilft, ist auch die Frage.

Diese Frage und noch andere zu dem Thema beantwortet uns jetzt Rainer Petek (sprich Pett-eck) - Er ist Speaker und Führungskräfte-Coach und Experte für Ziele und Erfolgsstrategien. Demnächst bringt er sein neues Buch "Ab jetzt geh' ich meine Route!" raus.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Petek, würden Sie den Ü50ern dazu raten, noch in die Selbstständigkeit zu gehen?
Was sind die größten Fehler, die einem bei diesem Schritt passieren können?
Vorher war man es gewohnt, ein ganzes Unternehmen im Rücken zu haben. In der Selbstständigkeit ist man für alle Entscheidungen selbst verantwortlich. Lähmt einen da nicht die Angst, Entscheidungen zu treffen?
Welche Tipps haben Sie für die Ü50ger, wenn Sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen?
Was raten Sie den Menschen, die notgedrungen in die Selbstständigkeit MÜSSEN?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren