TIPP
schnell
Themen
finden

Arbeitszeiten und Homeoffice - Darf ich zwischendurch die Bude saugen?

FÜHRUNGSKRÄFTE & NEW WORK / BURGA NECKERMANN - Während der Videokonferenz und Telefonaten mit dem Kunden mal eben schnell die Wäsche aufhängen. Ein vermeintlicher Vorteil des Homeoffice - der Haushalt kann nebenbei erledigt werden. Die Chefetage findet das nicht so super - aber auch die zieht ihren Trumpf aus der Heimarbeit: laut einer Umfrage müssen rund 40% der Mitarbeiter im Homeoffice auch außerhalb der Arbeitszeit erreichbar bleiben - deshalb wird jetzt diskutiert, ob wir einen strengeren Arbeitsschutz brauchen. Braucht man den wirklich und wie oft darf ich denn jetzt durch die Bude saugen während der Arbeitszeit?
Darüber spreche ich jetzt mit unserer Expertin Burga Neckermann - als Coach für Leadership und New Work berät sie Führungskräfte in puncto Kommunikation und Führung.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Neckermann, es ist schon verlockend: morgens mal 10 Minuten länger schlafen - merkt ja eh keiner so schnell, wann ich am Laptop sitze ... welche Regelung schlagen Sie für den Dienstbeginn vor?
Das heißt, Sie sind ganz klar für klare Regelung der Arbeitszeiten?
30% leisten aktuell unbezahlte Überstunden - was kann ich als Mitarbeiter dagegen unternehmen?
Viele finden Homeoffice ja auch klasse, weil man zwischendurch noch Haushalt machen kann - wie viel Staubsaugen, Wäsche aufhängen & Co. ist denn vertretbar?
Aber es gibt auch viele Eltern, die derzeit Homeoffice und Homeschooling unter einen Hut bringen müssen - wie können Unternehmen diese Situation als Team meistern?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren