TIPP
schnell
Themen
finden

Be the best version?! - Wann es Sinn macht, wann es krank macht

ERNÄHRUNG & SELBSTMANAGEMENT / BERNATTE BRUCKNER - Autorinnen, Influencer, Weltverbesserer: Sie alle schreien uns in Großbuchstaben entgegen "BE THE BEST VERSION OF YOURSELF!". Na danke, damit wären Motivation und Stimmung schon mal in Size Zero gerutscht... Also: Was bedeutet der Satz wirklich? Kann der Traum vom verbesserten Ich überhaupt gelingen? Warum sollte er das überhaupt? Oder sind die Worte nur ein weiterer Werbespruch, um unsere Zeit zu klauen?
Der Traum vom besseren Ich kann zur Wirklichkeit werden – doch dazu braucht es bestimmte Voraussetzungen, sagt unsere Expertin. Wie die sogenannte Potentialentfaltung Job und Alltag verbessern kann, das weiß Bernadette Bruckner. Sie ist ganzheitliche Gesundheits-, Ernährungs-, und Mentaltrainerin, außerdem Expertin für Selbstmanagement.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Bruckner, klären Sie uns auf: Was bedeutet der Satz "Be the best version of yourself!"?
Wann ist ein verbessertes Ich erstrebenswert?
Und diese Veränderung wirkt sich positiv auf Job und Alltag aus?
In manchen Ohren steckt hinter diesem Satz: Du bist nicht gut genug, wie du jetzt gerade bist. Suggeriert er das nicht auch?
Kann die Selbstoptimierung gefährlich werden – wie sehe ich die Grenzen? Wann ist „be the best version“ erreicht? Wer gibt uns das vor und wer sagt, „ja jetzt bist DU deine beste version!“ und für wen wäre ich dann „the best version“? Wer definiert das? Wer nicht?
Haben Sie als Expertin noch einen Tipp, wie man vielleicht jetzt gleich mit der Potentialentfaltung (klein) anfangen kann?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren