TIPP
schnell
Themen
finden

Bist du „sauer“? – Das steckt hinter der Basen-Ernährung

GESUNDE ERNÄHRUNG & LEBENSMITTELHYGIENE / MICHAEL STRANAK – Egal, ob wir ein paar Pfunde abspecken wollen oder unseren Körper einfach nur gesund halten möchten – eine ausgewogene Ernährung ist dabei das A & O. Doch statistisch gesehen ernährt sich jeder Zweite viel zu „sauer“. Wer zum Beispiel gerne Kaffee trinkt, Nudeln oder Fleisch isst, sollte jetzt mal aufhorchen: Denn diese Lebensmittel können dafür sorgen, dass der Säure-Basen-Haushalt durcheinander gerät. Folgen können andauernde Müdigkeit oder Übergewicht sein.
Die basische Ernährung ist daher aktuell sehr beliebt. Was es damit auf sich hat und worauf wir dabei achten müssen, das verrät uns Michael Stranak. Er ist Experte für Gesundheitsförderung und Lebensmittelhygiene.

 
 
  Teaser mp3 mus
Warum liegt diese Form der Ernährung denn derzeit voll im Trend?
Woran erkenne ich, dass mein Körper übersäuert ist?
Was sind denn mögliche Auswirkungen, wenn ich meine Ernährung dementsprechend umstelle?
Ist die basische Ernährung etwas für jeden Tag?
Was muss ich beim Basen-Fasten denn beachten?
Diät bedeutet meist: Verzicht – was darf ich denn in dieser Zeit trotzdem alles zu mir nehmen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren