TIPP
schnell
Themen
finden

Corona nach dem Urlaub - Wenn Statistiken Angst und Schrecken verbreiten

ANGST & PANIK / ANJA REIMUTH - Wir sind uns sicher alle einig, dass die Urlaubssaison auf die Coronakurve einen negativen Effekt haben wird. In welcher Form und was das für Konsequenzen haben wird, das entscheiden andere. Ich würde heute gerne mal mit einer Expertin darüber sprechen, was negative Statistiken und Prognosen so mit uns machen können und das passend zur Urlaubszeit insbesondere in den Ferien. Denn - machen wir uns nichts vor - so ganz aus dem Kopf kriegt man solche Zahlen doch nie. Egal ob man jetzt gerade im Urlaub ist, oder jemand aus dem Urlaub zurück in die Firma kommt.
Anja Reimuth ist Expertin in diesem Gebiet, nämlich was Angst, Panik oder Zweifel so mit uns machen und mit ihr wollen wir jetzt mal sprechen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Reimuth, lassen sie uns jetzt mal gedanklich in den Urlaub fliegen. Wenn ich jetzt aktuell auf Mallorca bin und höre, dass die Zahlen da dramatisch steigen, bringt es da etwas die ganze Zeit darüber nachzudenken?
Wie kann man Angst und Panik denn unterdrücken, oder holt einen das später wieder ein?
Hängt das auch vom Typ Mensch ab, der eine kann mit so einer Angst besser umgehen, der andere schlechter?
Es gibt ja denn Spruch, dass Panik noch niemandem geholfen hat! Würden sie das unterschreiben?
Was wenn mein Arbeitskollege aus dem Urlaub wieder in die Firma kommt und ich habe Angst, mich mit ihm zu unterhalten. Offen kommunizieren?
Vielleicht als Beispiel nochmal einen von ihren vielen Tipps, wie man mit einer von den beschriebenen Angstsituationen umgeht?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren