TIPP
schnell
Themen
finden

Erfolgs-Killer: Clique! - Warum es im Team keine Gruppen geben darf

TEAMBUILDING & TEAMWORK / WHITNEY BREER – Egal, ob im Fußballverein, auf der Arbeit oder auf dem Schulhof: Grüppchenbildung gibt es überall: "Das Team im Team". Und obwohl Cliquen, Freundschaften, Zusammenschlüsse oftmals etwas Positives sind, kann eine solche Gruppen-Dynamik auch etwas Toxisches haben - Vor allem im Job!
Warum das so ist und wie ein Team zu seiner vollen Stärke gelangt, das klären wir jetzt und sprechen mit Whitney Breer - Sie ist Expertin für Teambuilding und Teamwork.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Breer, eigentlich ist es doch etwas Positives, wenn Menschen sich zusammenschließen - Warum kann Grüppchen-Dynamik aber auch negative Auswirkungen haben?
Woran erkennt man denn psychologische Unsicherheit in einem Team?
Was kann ich tun, wenn ich merke, dass ich beispielsweise im Büro von meinen Kollegen, im Verein von meinen Mitspielern oder in der Schule von meinen Klassenkameraden ausgeschlossen werde?
Wie kann man am Besten solche Gruppen-Strukturen aufbrechen und wer ist dafür eigentlich zuständig?
Es finden sich ja häufig diejenigen zusammen, die Gemeinsamkeiten teilen - Sie sagen allerdings, dass es auch spannend sein kann, wenn sich gerade unterschiedliche Typen zu einem Team formen - Warum ist das so?
Frau Breer, welche Tipps haben Sie, um Grüppchenbildung in Teams von Anfang an zu vermeiden?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren