TIPP
schnell
Themen
finden

Fasten mal anders - Warum wir im Job auf die Intervall-Woche setzen sollten

NEW WORK & ZEITMANAGEMENT / PROF. DR. LOTHAR SEIWERT - Wie oft kommen wir nach der Arbeit nach Hause und schmeißen uns nur noch auf´s Sofa? Schlapp, antriebslos und null Bock - und das obwohl der Job uns eigentlich total viel Spaß macht. Manchmal liegt es nur an der Art des arbeitens, das durchpowern und auf die Pausen verzichten. Da klingt es doch ziemlich vielversprechend die Intervall-Woche einzuführen. Ähnlich wie Essen fasten - nur besser, denn die Intervallwoche führt zu mehr Leistungsfähigkeit, mehr Produktivität und mehr Selbstzufriedenheit. Das sagen Prof. Dr. Lothar Seiwert und Silvia Sperling.
Die beiden Autoren haben das Buch "Die Intervall-Woche" im Droemer Knaur Verlag herausgebracht.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Prof. Dr. Seiwert, was genau ist überhaupt eine Intervall-Woche?
Das klingt vielversprechend - was genau wird denn verbessert durch die Intervall-Woche, Frau Sperling?
Wieso sträuben sich denn die meisten Unternehmen noch gegen die 4-Tage-Woche?
Herr Prof. Dr. Seiwert, wie kann ich es denn schaffen meinen Chef davon zu überzeugen? Kann ich Corona als Pluspunkt mit ins Spiel bringen?
Homeoffice am Küchentisch, Zoom-Konferenzen oder digitale Projektrealisierungen - das alles ist ja auch eine Form des neuen arbeitens, New Work. Was meinen Sie, werden Arbeitgeber nach der Krise daran festhalten oder können sie überhaupt wieder davon absehen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren