TIPP
schnell
Themen
finden

Heiße Luft Wahlprogramm? - Was von Wahlversprechen zu halten ist

MOTIVATION & PROBLEMLÖSUNG / CLEMENS ADAM - Aktuell ist in der politischen Wahrnehmung auch wieder Platz für andere Dinge als Corona- und so langsam haben auch viele gemerkt, dass es eigentlich nur noch ein paar Wochen sind, bis die Ära Angela Merkel beendet ist. Die Parteien reden über ihre Ziele für die Bundestagswahl und die Politikerinnen und Politiker versprechen, was sich alles zum Besseren ändern soll. Wenn - genau sie - das Vertrauen der Wähler bekommen. Aber was ist dran an diesen Versprechen und ist es nicht eher schlecht, zu viel zu versprechen? Was wird am Ende wirklich umgesetzt und sind wir Wähler in dieser Hinsicht wirklich nachtragend?
Darüber spreche ich jetzt mit mit Clemens Adam. Er ist Experte auf den Gebieten Problemlösung, Veränderung und natürlich ganz wichtig Selbstreflexion.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Adam, der SPD-Politiker Müntefering hat 2006 mal gesagt, es sei nicht gerecht, dass Politiker so oft an Wahlkampfaussagen gemessen werden. Haben Sie das Gefühl, dass einige Politiker:innen das heute genau so sehen? Damals gab es ja eine Riesenempörung...
In Zeiten von Corona haben ja viele gesagt, sie wünschen sich mehr Offenheit und Ehrlichkeit in der Politik. Könnte jemand antreten und sagen: Leute, das und das haben wir vor, nicht alles werden wir schaffen, aber wählt mich genau deshalb?
Nach einer Wahl müssen immer Kompromisse eingegangen werden. Das gehört zu einer Demokratie dazu. Was ist wichtig, damit ein Kompromiss nicht mit einem nicht-eingehaltenen Wahlversprechen gleichgesetzt wird?
Viele Wähler glauben, dass sich kaum Politiker an ihre Wahlversprechen erinnern. Aber glauben Sie, dass die Wähler selbst dann wirklich auch Monate nach der Wahl hingehen und genau überprüfen, wo sozusagen ein Wortbruch vorliegt? Oder bleibt das am Ende nur "so ein Gefühl"?
Es gibt den Vorwurf, dass sich viele Parteien gar nicht mehr voneinander unterscheiden. Machen sie vielleicht deshalb so übertriebene Wahlversprechen, damit sie vom Wähler vorher überhaupt eigenständig wahrgenommen werden? Und ist das klug?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren