TIPP
schnell
Themen
finden

In der Vertrauenskrise - Was Politik noch retten kann

VERTRAUEN & RESPEKT/ THORSTEN JOST - Je länger die Pandemie dauert, umso frustrierter sind wir alle. Es gibt gefühlt jeden Tag neue Entscheidungen, Maßnahmen und Regeln und genau so häufig Begründungen dafür - aber auch eine Diskussion um das Warum, Weshalb, Wie-lange und Wofür. Insgesamt merken wir: das Vertrauen in die Politik und alle, die da unterwegs sind, nimmt rapide ab. Letztes Jahr war da noch so ein Gemeinschaftsgefühl, dass wir alle zusammen was schaffen können. In 2021 sieht das anders aus: aktuellen Studien und Umfragen zufolge ist das Vertrauen in die Politik so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. Und das in einem Superwahljahr.
Ob sich da noch was retten lässt, das besprechen wir jetzt mit Thorsten Jost. Er ist Speaker und Experte für Wertschätzung, Vertrauen und Respekt.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Jost - Vertrauen hat ja auch immer was mit Respekt zu tun. Haben wir eigentlich noch Respekt vor unseren Politikern?
Wenn jemand sagt: ich möchte auch kein Politiker sein - schwingt da nicht auch zumindest etwas Wertschätzung vor einer schier unlösbaren Aufgabe mit?
Der Ton ist überall rauer geworden. Wie wichtig sind hier eigentlich Vorbilder in der Politik, die trotz gegenteiliger Meinungen respektvoll miteinander umgehen?
Wenn sich jemand wie die Bundeskanzlerin für eine falsche Entscheidung öffentlich entschuldigt. Stärkt sowas Ihrer Ansicht nach das Vertrauen oder passiert eher das Gegenteil?
Kann eine Trendwende in der Pandemie, also sinkende Zahlen gepaart mit Impferfolgen und Lockerungen, das Vertrauen wiederherstellen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren