TIPP
schnell
Themen
finden

Jung, frech, innovativ - Sind wir bereit für eine grüne Kanzlerin?

KOMMUNIKATION & LEADERSHIP / HEIKE FUCKERT –  Nach 16 Jahren "Mutti" jetzt eine Mutter? Angela Merkel verlässt Ende des Jahres das Kanzleramt und auf sie könnte eine weitere Frau folgen: Annalena Baerbock von den Grünen steht in Umfragewerten gerade ziemlich gut da. Es wäre in vielerlei Hinsicht eine Zäsur, wenn eine Grüne, zweifache Mutter mit gerade mal 40 Jahren Regierungschefin werden würde. Welche Vorteile könnte ein frischer Wind im "Unternehmen Deutschland" bringen? Oder sehnen wir uns am Ende doch eher nach Beständigkeit? Darüber spreche ich jetzt mit unserer Expertin Heike Fuckert - sie ist unsere Expertin auf dem Gebiet Kommunikation und Leadership.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Fuckert, mit 40 Jahren, ohne große Erfahrung, direkt in die Führungsposition. Geht das überhaupt aus Ihrer Sicht ganz grundsätzlich?
Im Moment schweben die Grünen auf einer Umfragen-Wolke. Warum sehen sich derzeit so viele nach frischem Wind?
Noch sind es aber ein paar Monate hin bis zur Wahl. Was ist uns aus Ihrer Sicht am Ende wichtiger bei einer Führungskraft: Frischer Wind oder Erfahrung?
Was wären denn grundsätzlich die Vorteile, wenn eine junge Frau einen Job antritt, der sonst ja von der älteren Generation bekleidet wird?
Deutschland im Corona-Jahr 2021 - bereit für eine grüne Kanzlerin?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren