TIPP
schnell
Themen
finden

Der "Zitrus-Zirkus" - Wenn wir uns wie Grüne und FDP zusammenraufen

ENTSCHEIDUNG & VERANTWORTUNG / ERIKA GÖTZ - Bevor in Berlin wieder regiert werden kann, müssen Kompromisse gefunden werden, soviel ist klar. Jeder, der sich beteiligen möchte, muss auf die anderen zugehen und damit auch etwas von seinen Überzeugungen hergeben. Oder zumindest seine Ansprüche herunterschrauben. Das ist aber gar nicht so leicht, vor allem nicht für die beiden kleineren Parteien, ohne die es aber nicht geht. Grüne und FDP trennen in Einzelfragen Welten - das ist genauso, wie sich privat vielleicht Fleischesser mit Veganern, Bewegungsmuffel mit Freizeitsportlern oder Dortmunder mit Schalkern zusammenraufen. Und Kompromisse finden. Ob so ein Kompromiss auch wehtun darf, wann er sich an-und wann ver-bietet: das besprechen wir jetzt mit Erika Götz - sie ist Expertin für Entscheidung, Verantwortung und Umsetzung.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Götz, Kompromisse bestimmen unser Leben, oder?
Haben wir bei einem Kompromiss Angst, unsere Identität zu verlieren?
Warum habe ich manchmal das Gefühl, dass ich mehr einlenke, mehr "opfere"?
Wie weh dürfen Kompromisse tun, wie sehr kann ich gegen meine Überzeugung entscheiden und vor allem wann?
Was ist denn ein guter und was ein "fauler" Kompromiss?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren