TIPP
schnell
Themen
finden

Lockdown und Winterblues - Kopf in den Sand oder Vollgas?

ZIELSETZUNG & ERFOLG / SÖREN BECHTEL - Der Corona-Lockdown geht also weiter und das bis mindestens Ende Januar. Viele Menschen leiden in diesen Wintermonaten ja ohnehin am sogenannten „Winterblues“. Schuld daran ist hauptsächlich der Lichtmangel. Der Körper erzeugt nicht genug Serotonin – auch bekannt als körpereigenes Glückshormon. Gleichzeitig aber umso mehr Melatonin, das uns schläfrig und müde macht. Dazu kommen jetzt also noch Kontaktbeschränkungen und Corona-Sorgen. Wie gehen wir mit dieser Lage um? Das frage ich jetzt unseren Experten Sören Bechtel.
Er bietet Gewohnheitscoachings an und ist Experte für Achtsamkeit, Willenskraft und Motivation.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Bechtel, wie kann ich nun die dunklen Monate am besten überstehen?
Wie bekomme ich denn meine Zweifel und Sorgen, die ich ja habe in diesen Monaten, in den Griff?
Was kann ich heute schon tun, um möglichst positiv in den Frühling zu starten?
Wie bekomme ich mich trotzdem motiviert?
Welche neue Gewohnheit oder welche Gewohnheiten können mir dabei denn besonders helfen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren