TIPP
schnell
Themen
finden

Mitbewohner gesucht! - Männlich, weiblich, Ü 70 

GERONTOLOGIE / DEMOGRAFISCHER WANDEL / CLAUDIA FISCHER - Es ist das, wovor viele ältere Menschen Angst haben: Das Alleinsein. Niemand da, mit dem man sich unterhalten kann. Keiner vor Ort, wenn man mal Hilfe braucht. Ins Heim? Für viele Senioren keine gute Alternative. Doch eigener Wohnraum wird immer teurer. Darum werden Rentner-WGs immer beliebter. Aber auch Studenten merken immer öfter: Eine Wohnung allein zu unterhalten scheint unmöglich - So entstand der neuste Trend: Senioren-Studenten-Wohngemeinschaften. Ist das ein Konzept der Zukunft oder nur ein Experiment? Was haben beide Generationen von einem Zusammenleben?
Sinnvoll oder nicht, das besprechen wir heute am Tag der älteren Menschen (1.10.) mit Claudia Fischer. Sie ist Expertin für den demografischen Wandel und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Fischer, glauben Sie dass die Rentner-WGs ein aktueller Trend sind oder etablliert sich dieses Modell in unserer Gesellschaft?
Welchen Vorteil sehen Sie in solchen Wohngemeinschaften?
Studenten, die sich mit Senioren vier Wände teilen - Klingt verrückt oder?
Ältere Menschen brauchen öfter mal Unterstützung im Alltag, aber junge Studenten - Wie profetieren die durch die Rentner?
Frau Fischer, was sollten alle Mieter bei einem solchen gemeinsamen Wohn-Projekt beachten?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren