TIPP
schnell
Themen
finden

Nimm es hin! - Wie wir akzeptieren, was wir nicht ändern können

SELBSTMANAGEMENT & LEBENSKUNST / WHITNEY BREER – „Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.“, das sagte einst der amerikanische Theologe Reinhold Niebuhr. Doch das mit der Gelassenheit ist einfacher gesagt als getan: Überlegen Sie doch mal: Wie viel unserer Energie wenden wir täglich auf, während wir uns Sorgen und negative Gedanken über Dinge machen, die wir sowieso nicht ändern können? Eine ganze Menge, wenn wir ehrlich sind, richtig?
Also, wie wäre es, wenn wir stattdessen all unsere Kraft aufsparen, um damit Dinge anzugehen, die wir wirklich mitgestalten können?! Klingt doch fantastisch, oder?! Wie das funktioniert, verrät uns heute Whitney Breer - Sie ist Expertin für Mindset & Selbstmanagement.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Breer, wenn das Auto morgens nicht anspringt, das Regenwetter den Jogging-Tag ruiniert oder wir das Schnäppchen nicht ergattern, dann regen wir uns meist auch noch Stunden später darüber auf ... Warum tun wir uns so schwer daran, Dinge, die wir nicht ändern können, zu akzeptieren?
Wieso ist es denn so wichtig gewisse äußere Umstände, an denen wir nicht drehen können, einfach anzunehmen?
Wieso kann uns dieses Loslassen erfolgreich machen?
Was kann ich tun, damit ich aus der Negativ-Spirale herauskomme und mich stattdessen auf das besinne, was ich mit meiner Energie auch wirklich beeinflussen kann?
Frau Breer, haben Sie kleine Tipps für uns, wie wir das Unabänderliche besser akzeptieren können?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren