TIPP
schnell
Themen
finden

OM-nipräsent - Das Revival der Meditation

GELASSENHEIT & EMOTIONEN / BARBARA KALT-BÖHM – Wer hätte gedacht, dass ein kleines Virus die ganze Welt einmal so ausbremst? Neben all den miesen Nebenwirkungen, die Corona verursacht hat - gibt es aber durchaus auch Folgen der Pandemie, die vielen Leuten ganz gut tut: Entschleunigung! Wir verbringen mehr Zeit in der Natur und kommen gezwungenermaßen zuhause zur Ruhe. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als gelassen zu bleiben - ein Grund warum in den letzten Monaten immer mehr Menschen mit dem Meditieren beginnen. Jetzt denken einige vielleicht: "Stillsitzen kann ich auch vor dem Fernseher, da brauche ich keine Meditation." - deshalb spreche ich jetzt mit Barbara Kalt-Böhm.
Sie ist Mentalcoach und Expertin für Erfolg im Business, aber auch für Emotionen und Energie.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Kalt-Böhm, Sie sagen, dass Meditation in unserer heutigen Zeit sogar lebensnotwendig sei - wie meinen Sie das?
Das Wort "Meditation" heißt übersetzt "nachdenken" - aber soll man beim Meditieren nicht genau das nicht tun?
Welche verschiedenen Meditationsarten gibt es denn?
Bei der klassischen Variante sitzt man ja lange still, was ziemlich unangenehm ist, wenn direkt nach den ersten beiden Minuten innere Unruhe aufkommt - kann ich dagegen etwas tun?
Was können wir durch regelmäßige Meditation in unserem Leben verändern?
Und wie oft sollten wir dafür in unseren Alltag meditieren?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren