TIPP
schnell
Themen
finden

Pitch perfekt! - Kurz und knackig Kunden gewinnen

MOTIVATION & PROBLEMLÖSUNG / CLEMENS ADAM - Wir alle sind Kunden und wir alle haben gefühlt wenig Zeit. Klar, das ist während der Corona-Pandemie vielleicht etwas anders geworden, aber grundsätzlich gilt ja nach wie vor: wenn ich was will, dann möchte ich möglichst kurz und knackig darüber informiert werden. Was es bringt, was es kann. Ob es gut ist. Das heißt auf der anderen Seite aber auch für alle, die etwas verkaufen möchten: es geht nicht mehr ohne den so genannten "Elevator Pitch". Was jetzt vielleicht erstmal klingt, als wäre es was für Eingeweihte, entpuppt sich als sinnvolles Instrument in ganz vielen Bereichen.
Was es damit auf sich hat und warum so ein Pitch Firmen, Azubis und Netzwerkern helfen kann, das erklärt uns jetzt Clemens Adam. Er ist Experte auf den Gebieten Problemlösung, Veränderung und Motivation.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Adam, erstmal für uns alle: Was genau ist ein Elevator Pitch und was hat ein Fahrstuhl damit zu tun?
Okay, das klingt aber schon nach gewollter Selbstdarstellung. Muss man also nicht sehr selbstbewusst sein, um sowas überhaupt anzuwenden?
Wenn ich das Bild wörtlich nehme, dann steige ich irgendwann aus dem Fahrstuhl aus. Das heißt: es gibt einfach keine zweite Chance. Muss ich mir das immer klarmachen?
Sie sagen, um erfolgreich was rüberzubringen, sind nur 60 Sekunden nötig? Ist sowas für Netzwerker vielleicht doch einfacher als für einen Azubi, der seinem Chef ne Idee präsentieren will?
Die ganze Aktion lebt davon, etwas kurz und knackig auf den Punkt zu bringen. Ist es dann aber so, dass die Vorbereitung genau dafür besonders lange und gründlich sein sollte? Spontan also eher nicht so angesagt ist?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren