TIPP
schnell
Themen
finden

Promi-Sprachnachrichten - Ist Clubhouse das Ende der Podcasts?

PODCAST & VERTRIEB / ULF ZINNE - Wie wir alle wissen, sind Podcasts aktuell der heiße Scheiß! Jeder startet seine eigene Audio-Show und die erfolgreichsten Formate werden wöchentlich von Millionen Zuhörern gestreamt. Die meisten Podcasts veröffentlichen so einmal in der Woche eine neue Folge - echt Fans finden das viel zu selten. Jetzt stellt euch vor: ihr könntet euren Podcast-Stars permanent lauschen - die neue Clubhouse-App könnte das möglich machen. Aktuell tummeln sich auf der exklusiven Social Media Plattform immens viele Promis und teilen da ihre Botschaften per Sprachnachricht. Audio-Content pur und das direkt und so oft man etwas zu sagen hat. Tja, ein ziemlicher Konkurrent für die Podcast-Branche, wie ich finde.
Ob Clubhouse das Ende der Podcasts eingeläutet hat, das bespreche ich jetzt mit Ulf Zinne - er ist Podcast-Coach und Vertriebs-Experte. Und er gibt uns auch Tipps für den Start eines eigenen Podcasts.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Zinne, der Podcast-Markt boomt, überall entstehen neue Apps für Audio-Inhalte - würden Sie momentan von einem Audio-Boom sprechen?
Was genau ist denn die Idee hinter der neuen Clubhouse Plattform?
Per Sprachnachricht z.B. mit meinem Lieblings-Promis verbunden sein, das ist schon eine tolle Sache - könnte das nicht das Ende der Podcast-Ära bedeuten?
Was ist der große Vorteil eines Podcasts gegenüber des Clubhouse-Konzepts?
Könnte es denn sein, dass sich Podcasts wie wir sie bisher kennen, verändert werden - oder finden Sie es wahrscheinlicher, dass der Clubhouse-Hype bald wieder verfliegt?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren