TIPP
schnell
Themen
finden

Schamschwelle überschritten? - Bitte auf dem Boden bleiben und nicht versinken

ZAHNÄRZTIN & ANGST-PRÄVENTION / KIRSTEN ALTVATER - Wir alle kennen das, irgendeine Situation, bei der wir uns sozusagen "in Grund und Boden schämen" - oder wie es auch heißt: "im Boden versinken möchten". Die einen stellen vielleicht nach einem Kundengespräch beim Blick in den Spiegel fest, dass sie noch völlig verschmiert sind vom Frühstücksbrötchen. Und die anderen texten vielleicht aktuell grade eine Friseurin aus dem Bekanntenkreis an, um sie zu fragen, ob sie nicht vielleicht doch mal privat zum Haare schneiden kommt - und erfahren dann, dass es schlimme Corona-Erkrankungen in ihrer Familie gibt. In beiden Fällen möchte man, glaube ich, direkt im Boden versinken, das Ganze ungeschehen machen.
Und trotzdem haben solche Situationen auch ihr Gutes - sagt Kirsten Altvater. Sie ist Expertin für Angst- und Panik-Prävention und praktiziert außerdem als Zahnärztin in Belgien.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Altvater, das müssen Sie nochmal genauer erklären: was bitteschön kann gut daran sein, wenn ich beispielsweise über meine Chefin gelästert habe und sie dabei direkt hinter mir stand?
Das heißt, die Tatsache, dass man sich schämt, also wie man sich dabei dann fühlt, das zeigt auch, dass bei mir die Schamschwelle noch funktioniert? Ich mich also schlecht fühle, wenn ich sie überschritten habe?
Wenn ich mir allerdings die Entwicklung zum Beispiel im Fernsehen ansehe - da gibt es doch vor allem im Trash-TV Menschen, die anscheinend gar keine Schamschwelle mehr haben?
Tatsächlich geht es mir so, dass ich mich manchmal richtig fremdschäme, wenn ich zum Beispiel sehe, wie sich jemand im Fernsehen benimmt. Was ist das für ein Gefühl, wo kommt das her? Ich habe doch eigentlich nichts damit zu tun?
Was raten Sie, wie sollen wir damit umgehen, wenn wir etwas gemacht haben oder uns etwas passiert ist, wofür wir uns schämen? Müssen wir das immer mit uns selbst ausmachen, weil es ja schon peinlich genug ist?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren