TIPP
schnell
Themen
finden

Social Distancing - Macht uns Corona zu einsameren Menschen?

MENTALE STÄRKE UND ERFOLG / CHRISTOPH HIRSCH - Eigentlich haben wir heute so viele Kontakte wie nie zuvor – vor allem digital! Eigentlich steht jedem heute die ganze Welt offen und alles scheint erreichbar. Gleichzeitig zeigen Zahlen und Fakten, dass immer mehr Menschen mitten in unserer Wohlstandsgesellschaft ein Gefühl der Verlorenheit haben – egal ob jung oder alt. Besonders jetzt durch die Corona Pandemie, das "Social Distancing" und dem Einigeln Zuhause und im Homeoffice, vereinsamen wir. Die Wissenschaft hat keine Zweifel mehr daran: Einsamkeit macht nicht nur psychisch sondern auch physisch krank.
Warum Beziehungen überlebenswichtig sind, sagt uns jetzt Christoph Hirsch, er ist Mindset- und Stress-Experte.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Hirsch, wie wichtig sind Beziehungen zu unseren Mitmenschen wirklich?
Welche Folgen hat die Corona Pandemie, wenn es um Einsamkeit geht: ich meine es gibt doch nach wie vor Soziale Medien und Co, um den Kontakt zu halten?
Erleben wir gerade eine Veränderung unserer Gesellschaft?
Sind dann nicht gerade die digitalen Medien eine Chance aus dieser Einsamkeit auszubrechen?
Herr Hirsch, Sie sagen, mit der Einsamkeit geht auch eine Krankheitsgefahr einher. Wie meinen Sie das?
Was können wir besonders jetzt in der Coronazeit tun, um uns und unsere Mitmenschen vor der Einsamkeit zu schützen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren