TIPP
schnell
Themen
finden

Trennungsgrund: Corona-Krise?! - So retten Sie Ihre Beziehungen

MEDIATION / MARION UHRIG-LAMMERSEN - Die Koronakrise hat viele Menschen zwangsweise so nah zueinander gebracht, wie sonst niemals zuvor. Jetzt sind wir in einer Zeit, in der Menschen so lang beieinander sind oder waren, wie sonst nicht. Aber rückblickend kriselte es schon so ab Woche zwei in einigen Familien oder zwischen Paaren: nur noch aufeinander hocken, das ließ vielerorts Konflikte auflodern.
Aber hat Corona wirklich daran Schuld? „Nein, bei manchen waren schon vor Corona die Probleme da“, sagt unsere Expertin Marion Uhrig-Lammersen - sie ist Mediatorin und coacht auf dem Gebiet Kommunikation.

 
 
  Teaser mp3 mus
Was macht es mit Menschen, wenn sie oft unfreiwillig über lange Zeit so aufeinander hocken?
Könnte es auch sein, dass die Corona-Zeit, also der Lockdown Katalysator für einen Streit und Auseinandersetzungen bei Beziehungen war?
Was kann man eigentlich tun, um mit solchen ungewohnten Herausforderungen besser umzugehen?
Und wenn es doch in der Corona-Zeit in einer Beziehung „geknallt“ hat? Wie kriegt man das wieder in Gang?
Was sind die Stärken einer guten und professionellen Mediation in einer solchen Situation?
Eine Art mediativer Kommunikation kann doch eigentlich jeder lernen - oder?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren