TIPP
schnell
Themen
finden

Tugenden in Corona-Zeiten - Was wir von Platon lernen können

INDUSTRIE 4.0 & DIGITALISIERUNG / JOHANN HOFMANN – In Zeiten von Corona sind wir ja alle gefragt und es wird uns allen viel abverlangt: Als Mitarbeiter, als Chef, als Mutter oder Vater, generell als Mensch. Dabei gibt es sicherlich einige Tugenden, die uns in dieser Phase des Lebens helfen, besser mit der Krise umzugehen. Und die wichtigsten kannten sogar schon die Menschen in der Antike. Platon und andere Philosophen sprechen von den "Kardinaltugenden" - auf die wir uns auch aktuell beziehen sollten.
Darüber spreche ich jetzt mit dem Digitalisierungsexperten und Keynote-Speaker Johann Hofmann.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Hofmann, warum sind die 2500 Jahre alten Kardinaltugenden von Platon noch heute in unserer digitalisierten Welt und vor allem zu Zeiten von Corona so aktuell?
Gehen wir die vier Kardinaltugenden nach Platon mal durch. Die erste lautet: Weisheit. Wie kann ich die in der heutigen Zeit nutzen?
Als Nächstes hätten wir die Mäßigung...
Die dritte Kardinaltugend wäre die Tapferkeit. Was bedeutet das für die heutige Welt?
Und zum Schluss spricht Platon von der Gerechtigkeit...
Welche weiteren Tugenden würden Sie aus heutiger Sicht noch ergänzen, um als Mensch "gut" zu handeln?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren