TIPP
schnell
Themen
finden

VW im freien Fall - ein gigantisches Unternehmen zerstört sich selbst

FÜHRUNGSKULTUR UND BUSINESS / JÖRG BOTHE - Der VW-Konzern steckt in einer eigens erschaffenen Krise: die Nachwehen des Diesel-Skandals ziepen noch gewaltig, da werden plötzlich Corona-Soforthilfen gefordert trotz Milliardengewinnen, der neue Golf kämpft mit einer Pannenserie und als sein das nicht genügend Gründe um sich aufzuregen, taucht dann auch noch ein rassistischer Golf-Werbespot auf. Sind wir gerade live dabei, wie sich ein gigantisches Unternehmen selbst zerstört? Wir sprechen darüber mit Jörg Bothe - er ist Experte auf dem Gebiet Supportive Leadership und hält Vorträge und berät Führungskräfte.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Bothe, ist die Talfahrt von VW ein Problem des Gesamtkonzerns oder der Führung?
Wenn sich de Gewerkschaft öffentlich äußert, sich für den Arbeitgeber zu schämen - welche Konsequenzen sollte das nach sich ziehen?
Wenn selbst die eigenen Mitarbieter das Vertrauen zum Unternehmen verloren haben - ist das dann überhaupt wiederherrstellbar?
Wenn das Ansehen eines Unternehmens so angekratzt ist, was muss dann passieren, um es wieder aufzupolieren?
Wenn so viel Gegenwind an der Spitze herrscht, sollten Führungskräfte dann mit sich ins Gericht gehen oder ihrer Linie treu bleiben - immerhin leiten sie ein Unternehmen, da braucht es Geradlinigkeit oder Herr Bothe?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren