TIPP
schnell
Themen
finden

Wieviel Schein darf sein? - Erfolg hat auch mit Ehrlichkeit zu tun

ERFOLG, CHANGE & MOTIVATION / ULRICH KELLERER - Wer Erfolg haben will, der muss auf jeden Fall mit vielen Menschen gut auskommen - oder nicht? Wie oft treffen wir beruflich andere Menschen, die wir vielleicht gar nicht mögen oder leiden können, die aber "wichtig" sind. Und wo wir Aufmerksamkeit kriegen, wenn wir mit ihnen ein Selfie machen. Und wie oft schlüpfen wir dann in eine Rolle, um Verbindungen zu knüpfen, weil sie für den Job wichtig erscheinen? Und suchen die Anerkennung anderer, auch wenn wir gegen unsere Überzeugungen handeln. Ist das falsch und gefährlich oder vielleicht doch in gewissem Maß auch sinnvoll?
Darüber sprechen wir jetzt mit unserem Experten Ulrich Kellerer. Der erfolgreiche Unternehmer und Speaker ist auch Autor des Buches "Der Moment Deines Lebens".

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Kellerer, ist es nicht menschlich, wenn wir auch mal den einfachen Weg gehen und unsere eigene Meinung für uns behalten, um eine wichtige Person nicht zu verärgern oder anzuecken?
Das heißt, ich muss auf jeden Fall mit anderen Menschen zurechkommen, darf mich aber nicht komplett dafür verbiegen?
Wer seinen Standpunkt offen vertreten will, der muss Selbstvertrauen und Mut haben. Ist das vielleicht dann die allererste Grundlage für Erfolg?
Ist es eigentlich sinnvoll, dazu zu stehen, dass man Erfolg haben möchte? Oder macht sowas eher unsympathisch?
Wenn ich merke, dass ich vielleicht doch in eine Rolle schlüpfe, um beliebt zu sein: Komme ich da wieder raus und wenn ja, wie?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren