TIPP
schnell
Themen
finden

Winterdepression – Was steckt wirklich dahinter?

DEPRESSIONEN & PANIKATTACKEN / KLAUS BERNHARDT - Kaum wurden die Uhren von Sommerzeit auf Winterzeit zurückgestellt sind unsere Tage gefühlt deutlich kürzer. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Menschen, die über depressive Verstimmungen klagen, von Woche zu Woche an. Doch ist es wirklich nur das fehlende Sonnenlicht und der dadurch ausgelöste Vitamin D Mangel, der uns aufs Gemüt schlägt, oder steckt da noch mehr dahinter?
Wir sprechen darüber mit dem Therapeuten und Spiegelbestseller-Autor Klaus Bernhardt, der in seinem neuen Buch „Depression und Burnout loswerden“ den wahren Ursachen für seelische Probleme auf den Grund gegangen ist.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Bernhardt, viele glauben ja, dass eine Winterdepression in erster Linie auf einen Mangel an Sonnenlicht zurückzuführen ist, stimmt das wirklich oder gibt es noch weitere Gründe, die womöglich viel zu wenig beachtet werden?
In Ihrem neuen Buch (Depression und Burnout loswerden) zählen Sie 10 dieser Gründe auf, wovon der ein oder andere durchaus überraschend ist. Können Sie uns da ein paar nennen?
Sehr interessant. Können Sie uns vielleicht noch weitere Auslöser nennen, denen ebenfalls zu wenig Beachtung geschenkt wird?
Haben Sie einen Tipp für unsere Hörer, was Betroffene sofort unternehmen können, wenn sie das Gefühl haben, dass eine Winterdepression im Anmarsch ist?
Wie (amüsiert)? Laufen und mit dem Augen rollen behebt einen Protein-Mangel?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren