TIPP
schnell
Themen
finden

Auf den "Tweet" gebracht - Was wir im Job von Twitter lernen können

VERKAUF UND VERTRIEB / ANDREAS BUHR - Die Flut von Informationen, die uns jeden Tag erreicht, ist enorm. Und egal, ob es eine Nachricht per SMS oder eine neue Meldung auf Twitter ist, eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind kurz, knackig und einfach formuliert. In unserer schnelllebigen Zeit sind klare Aussagen bedeutsamer geworden - auch in der beruflichen Kommunikation. Wer zu lange um den heißen Brei herumredet oder sein Anliegen nicht verständlich formulieren kann, geht im Wirr Warr von Meetings, Telefongeklingel und E-Mails unter.
Wie wichtig es ist, seine Anliegen im Beruf klar und strukturiert zu formulieren und was wir uns in Sachen Kommunikation von Twitter und Co. abgucken können, erklärt uns jetzt Experte Andreas Buhr.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Buhr, unser Leben ist so schnelllebig wie noch nie. Wie wirkt sich das auf unsere berufliche Kommunikation aus?
Netzwerke wie Twitter und Co. machen es vor: In der Kürze liegt die Würze. Ist es auch im Beruf wichtiger geworden, Dinge schnell auf den Punkt zu bringen?
Können wir uns von Twitter und Co. etwas abgucken, wenn es darum geht eine Message an den Mann zu bringen?
Klare Botschaften nach außen zu tragen, ist also das A und O?
Ist der Kunde von heute aus Ihrer Sicht auch ungeduldiger geworden und will schneller als früher an seine Informationen kommen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren