TIPP
schnell
Themen
finden

Junge Menschen vor vielen Leuten - München lädt zur GSA GenY-Convention

GSA-CONVENTION / ANDREAS BUHR - Nachwuchs ist wichtig. Das gilt für sämtliche Bereiche des Lebens, sei es der Job, die Politik oder das Ehrenamt. Und um den Nachwuchs zu fördern, muss man etwas tun. Das hat sich auch die German Speakers Association gedacht. Das ist eine Plattform für alle deutschsprachigen Trainer, Referenten, Coaches. Und auch da soll der Altersdurchschnitt bitte nicht im Rentenalter liegen. Also haben die Verantwortlichen eine Veranstaltung für junge Nachwuchs-Redner ins Leben gerufen. Parallel zur GSA-Convention, findet die sogenannte GenY-Convention statt. Generation Y ist die Generation der heute unter 30-jährigen. Und genau sie sollen an der Convention am 11. und 12. September im Münchener Hilton Hotel am Englischen Garten mitwirken. Die U-30er sollen hier lernen, vor vielen Menschen aufzutreten und zu sagen, was sie zu sagen haben. Sie können sich Tipps und Tricks von den berühmtesten Rednern der Welt abgucken.
Wer alles dort auftritt und was die GenY-Convention so besonders macht, darüber reden wir jetzt mit Andreas Buhr. Er ist der Präsident der German Speakers Association und selbst Vortragsredner in Sachen Führung und Vetrieb.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Buhr, wieso liegt Ihnen die Förderung des Sprecher-Nachwuchses so am Herzen?
Was können die jungen Leute auf der GenY-Convention denn alles sehen?
Sich präsentieren, selbstbewusst auftreten - werden diese Bereiche in der Schule zu sehr vernachlässigt?
Warum ist es für junge Menschen so wichtig sich vor anderen Menschen richtig präsentieren zu können?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren