TIPP
schnell
Themen
finden

Reformationstag - Wie Martin Luther die Sprache geprägt hat

RHETORIK UND CHARISMA / GERO TEUFERT - Mal ehrlich: Meistens quatschen wir doch einfach drauf los. Woher die Formulierungen kommen, die wir dabei nutzen, wissen wir oft gar nicht genau. "Nächstenliebe", "Herzenslust" - hätten Sie gewusst, dass Martin Luther diese Worte quasi "erfunden" hat? Kaum jemand weiß, wie sehr der Reformator unsere Sprache gesprägt hat.
Dazu sprechen wir jetzt mit Gero Teufert, Buchautor und Rhetorik Experte.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Teufert, wie kommt es, dass Martin Luther so prägend für die Deutsche Sprache war?
Können Sie ein paar Beispiele für Formulierungen nennen, die wir benutzen und die aus der Luther-Bibel stammen?
Das heißt also, Luther hat eigene Redewendungen eingeführt und dafür vorher die verschiedenen Sprachen in Deutschland analysiert?
Demnach gab es zu Luthers Zeiten sehr ausgeprägte sprachliche Unterschiede zwischen Nord und Süd.
Hatte Luther auch Einfluss auf das geschriebene Wort?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren