TIPP
schnell
Themen
finden

Krankheiten erkennen! - Mensch & Hund sind sich ähnlicher als gedacht

TIERMEDIZIN & HUMANMEDIZIN / DR. BIANKA CARSTENS - Wenn der Kollege morgens mit einer roten Nase, geschwollenen Augen und einem fahlen Teint ins Büro schleicht, wissen wir sofort: Den hat´s erwischt - Klarer Fall von Erkältung! Wenn wir Magenkrämpfe haben, pressen wir die Hand vor den Bauch und verziehen das Gesicht. Kurz um: Man kann uns in den meisten Fällen ansehen, wenn es uns nicht gut geht und wir kränkeln oder Schmerzen haben. Anders als beim besten Freund des Menschen: Unseren Hunden! "Hallo Frauchen, mir geht´s nicht gut!", können die nicht sagen.
Also, woran können wir erkennen, dass unser Vierbeiner krank ist? Erstaunlich: Mensch und Hund unterscheiden sich gar nicht so sehr. Das und mehr erklärt uns nun Dr. Bianka Carstens. Sie ist Tier- und Human-Heilpraktikerin und führt eine Praxis für ganzheitliche Medizin.

 
 
  Teaser mp3 mus
Frau Dr. Carstens, wenn wir erkältet sind, schniefen und schneuzen wir unser Näschen. Doch woran erkenne ich, dass meine Fellnase sich eine Erkältung eingefangen hat?
Geschwollene Augen, juckende Haut, Atemnot: Allergien können bei uns heftige Symptome auslösen. Welche Reaktionen weisen denn z.B. beim Hund auf Allergien hin?
Bei Magenkrämpfen halten wir uns den Bauch, stimmt etwas im Mund nicht, halten wir uns die Wange. Woran erkennen wir z.B. Bauch- oder Zahnschmerzen bei unseren Vierbeinern?
Dass jemand krank ist, erkennen wir auch häufig an der fahlen, blassen Hautfarbe. Können wir auch am Fell eines Hundes erkennen, ob es ihm gut geht?
Schon Tage bevor wir richtig krank werden, hängen wir meist in den Seilen, fühlen uns schlapp und erschöpft. Können wir so etwas auch bei unseren vierbeinigen Lieblingen beobachten?
Nicht bei jedem Schnupfen laufen wir zum Arzt, auch bei Kopfschmerzen holen wir uns nicht immer sofort einen Termin beim Doktor. Wie entscheide ich für meinen Hund richtig, wann es Zeit für den Tierarzt ist?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren