TIPP
schnell
Themen
finden

Gesichtsverlust bei Facebook - Gerät Big Data jetzt in eine Krise?

SOCIAL MEDIA MARKETING/ DIETER KAPPEN - Ausgerechnet Facebook muss sich jetzt für einen Datenklau verantworten. Dabei gilt doch die Analyse riesiger Datenberge als Zukunftsmotor. Der Skandal um Cambridge Analytica lässt aber viele wieder um ihre Daten bangen. Sie abzuschöpfen, gehört zu den durchaus üblichen digitalen Geschäftspraktiken, mit denen Menschen gezielt manipuliert werden. Mit dem Facebook-Datenskandal geht erneut Angst und Unsicherheit um.
Worauf man als Verbraucher und Anbieter jetzt achten sollte, das klären wir jetzt mit unserem Experten Dieter Kappen, er ist Marketing und StrategieCoach für IT- und Softwareunternehmen.

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Kappen, lässt sich Datenklau wirklich verhindern?
Der Mißbrauch von Daten für einen Wahlkampf ist für viele gefühlt weit weg - aber die Tatsache, dass persönliche Daten ungeschützt manipuliert werden können, schürt Ängste. Was raten Sie den Verbrauchern?
Sie beraten ja Firmen und dabei geht es dann auch darum, dass die ihren Online-Vertrieb oder ihr Internet-Marketing verbessern sollen. Raten Sie da gleich auch zu größtmöglicher Datensicherheit?
Als Verbraucher kann ich ja neuerdings auch über Social Media zum Beispiel Beschwerden an eine Firma loswerden. Nicht mehr in einer Telefon-Warteschleife zu hängen, ist viel wert - aber wie groß ist auch da das Risiko, zu viel preis zu geben?
Sie sind der Experte: wie handhaben Sie das eigentlich mit Ihren Daten - kaufen sie z.B. online und sind auf sozialen Plattformen unterwegs - oder reduzieren Sie sowas ganz bewußt?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren