TIPP
schnell
Themen
finden

Kaufentscheidung 3.0 - Online oder im Laden?

VERKAUF UND VERTRIEB / ANDREAS BUHR - Ein paar Klicks genügen und schon sind die Schuhe oder der Computer online bestellt. Die Auswahl im Internet ist einfach riesig: Kleidung, Kosmetik, Technik, Möbel - all diese Produkte können online bestellt und gekauft werden. Auf etlichen Mode-Blogs, Online-Shops und Preisvergleich-Portalen bekommt der Verbraucher außerdem alle wichtigen Informationen, die er zu einem bestimmen Produkt sucht. Eine Entwicklung, die vor allem Verkäufer und Geschäftsinhaber vor neue Herausforderungen stellt. Denn klar ist: Wenn der Kunde das Geschäft betritt, weiß er häufig schon, was er kaufen möchte. Er hat sich im Internet bereits über das Produkt und den Preis informiert. Auf der anderen Seite probieren Kunden Produkte auch in den Geschäften aus, um sie dann online zu bestellen. Was kann ich als Ladenbesitzer also tun, damit die Kunden nicht nur online einkaufen? Geht der Kunde bei der Kaufentscheidung heutzutage eigentlich anders vor? Und was macht den modernen, sogenannten Kunden 3.0 aus?
Fragen, die uns jetzt Andreas Buhr beantwortet. Er ist Experte für Verkauf und Vertrieb und ist Autor des Buches "Vertrieb geht heute anders - Der Kunde 3.0".

 
 
  Teaser mp3 mus
Herr Buhr, macht es überhaupt noch Sinn, im Laden in der Fußgängerzone zu shoppen?
Der Preis ist online ja unschlagbar. Spricht auch gegen den Laden in der Fußgängerzone, oder?
Geht man heute anders an die Kaufentscheidung heran - viel besser informiert durch die Vielzahl der Möglichkeiten?
Was kann ich als Ladeninhaber tun, damit meine Kunden nicht ausschließlich online kaufen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren