TIPP
schnell
Themen
finden

Wasserverbrauch im Garten - Mit ein wenig Technik viel effektiver

GARTEN / GARDENA - Einen grünen Daumen hat, wer mit viel
Fingerspitzengefühl seinen Pflanzen angedeihen lässt und weiß, was diese für gesundes Wachstum und prächtige Blütenfülle benötigen. Bewässern gehört dazu. Doch genau hier ist das mit dem Fingerspitzengefühl so eine Sache. Man weiß eigentlich nie so richtig, wie viel Wasser durch die Gießbrause am Gartenschlauch fließt oder vom Regner verteilt wird.
Studien zeigen deutlich, dass viel zu viel von dem Frischwasser ungenutzt in den Boden versickert. Gerade im Sommer kann man mit technischen Hilfsmitteln und Know-How einiges in Sachen Effektivität erreichen.
Heribert Wettels von Gardena gibt Tipps für die richtige und vor allem sparsame Bewässerung.

 
 
  Teaser mp3 mus
Wie sehen Sie die Diskussion über das Thema Bewässerung im Garten im Hinblick darauf, dass Frischwasser ein wichtiges Gut ist?
Ist es richtig, dass eine große Menge des eingesetzten Wassers gar nicht an die richtige Stelle kommt?
Welche Tipps kann man da geben, um das Ganze in der Praxis effektiver zu gestalten?
Welche technischen Lösungen gibt es? Was sind z.B. die Vorteile eines Wassermengenzählers?
Also sie würde schon abschließend sagen, dass jeder etwas tun kann, um bei der Gartenbewässerung Frischwasser zu sparen?
Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Themen.
Sie können auch nur Experteninterviews aus ihrem Sendegebiet als Vorschlag erhalten.
jetzt abonieren